Unsere (ohn)mächtigen Volksvertreter? – Aufgaben, Spielräume und Grenzen von Bundestagsabgeordneten aus der Innenperspektive

Mo., 20.06.2016, 15:15 Uhr (2,5 Std.), Anmeldung bis Mo., 13.06.2016 (danach bitte telefon. anfragen), Preisgruppe B
zur Anmeldung.
 

Mehr als sechs Jahre im Bundestag, auch das siebte Jahr steht im Zeichen schwieriger und folgenschwerer Entscheidungen. Wie fühlt sich das an, wenn die Partei in der Opposition ist und das eigene Herz links schlägt, wenn auch grün? ReichstagDie erste Tour führt uns zu einer Bundestagsabgeordneten, die mit Kopf und Herz für eine grundlegende Verbesserung der Arbeitsbedingungen eintritt. Den Politik-„Betrieb“ und die partei-politische Arbeit kannte sie schon aus …

ihrer langjährigen Tätigkeit auf Kreis- und Landesebene, als sie den Sprung in den Bundestag schaffte.
Aber ist die Arbeit als Bundestagsabgeordnete nicht sehr viel weitreichender, die Verantwortung, die mit jeder Entscheidung verbunden ist, sehr viel größer? Wie sieht der Alltag einer Bundestagsabgeordneten aus? Wie ist der immense Berg an Arbeit zu bewältigen? Welche Strukturen helfen dabei oder sind eher hinderlich? Und vor allem: Wie werden die eigenen Handlungsspielräume beurteilt, die Realisierungschancen für die kleinen und großen Ziele?
Wohin würde Ihre Neugier gehen, welche Fragen hätten Sie, wenn Sie die Möglichkeit haben, mit einer Bundestagsabgeordneten über ihre Arbeitsbedingungen, ihre Motive und Wünsche zu sprechen?